Zusammen 170 Jahre Erfahrung

Eine große Familie: Nortex würdigt Arbeitsjubiläen von zehn Beschäftigten

Neumünster. Das Modehaus Nortex legt nicht nur Wert auf eine kompetente und freundliche Beratung der Kunden, sondern achtet ebenso sehr auf beste Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. Nicht ohne Grund wird das Arbeitsklima oft als besonders gut funktionierendes Miteinander innerhalb der „Nortex-Familie“ beschrieben. Das zahlt sich aus: Jüngst wurden zehn Mitarbeiter geehrt, die seit 10, 20, 25 und sogar 35 Jahren im Modehaus beschäftigt sind. Gemeinsam kommen die Jubilare auf 170 Jahre Erfahrung.

Die längste Dienstzeit hat dabei Thomas Markmann geleistet. Seit 35 Jahren schon ist er Berater in der Landhausabteilung bei Nortex. Was sich daraus ergibt? Ein riesiger Erfahrungsschatz, eine detaillierte Fachkenntnis und ein kontinuierlich gewachsener, auf gegenseitigem Vertrauen beruhender Kundenstamm.

Im Rahmen eines gemeinsamen Essens wurden die Jubilare im Kreis der Nortex-Familie gewürdigt. Vorab dankte Nortex-Geschäftsführer Kai Först den Mitarbeitenden für ihren engagierten Einsatz. Er sprach er von einem sehr guten Jahr für das Modehaus. „Das liegt daran, dass wir sehr viel Fachwissen besitzen und uns mit dieser Beratungskompetenz von unseren Mitbewerbern absetzen können“, erläuterte Först.

Gerade diese Kompetenz und ein langfristiges Verhältnis zwischen Beratern und Kunden mache den Unterschied aus: Während andernorts Beschäftigte nur Zwei-Jahres-Verträge erhielten, kämen die Nortex-Mitarbeiter im Durchschnitt auf 14 Jahre Betriebszugehörigkeit. Von der in dieser Zeit gewonnenen Erfahrung könnten neue Mitarbeiter im Team, etwa Auszubildende und Quereinsteiger, besonders profitieren.

Zur Nortex-Familie zählt auch Dirk Winselmann. Der Abteilungsleiter im Einkauf der Herrenabteilung arbeitet seit insgesamt 25 Jahren bei Nortex. Er erinnert sich, dass er bereits als Jugendlicher mit seinem Vater hier einkaufen ging: „Von daher kenne ich Nortex von der Pike auf“, schildert er, „und habe mich hier auch immer gut aufgehoben gefühlt.“ Der Weg zur Geschäftsführung sei der gleiche wie derjenige zu den anderen Kollegen, auch deshalb fühle er sich dem Betrieb nach wie vor sehr verbunden.

Martina Barz, die seit zehn Jahren bei Nortex beschäftigt ist und aktuell stellvertretend das Café-Bistro im Obergeschoss des Modehauses leitet, sagt zu ihrem runden „Arbeitsgeburtstag“: „Zehn Jahre, das ist schon eine lange Zeit! Das fühlt sich sehr gut an – besonders dann, wenn man merkt, dass die Kunden einen schon kennen und sich auf einen kleinen ‚Klönschnack‘ zwischendurch freuen.“

Auch Dieter Ohlhoff dankte den Mitarbeitern herzlich. „Die Menschen, die die Kunden beraten, machen Nortex aus“, so der Nortex-Geschäftsführer und Inhaber. Derzeit gebe es massive Veränderungen auf dem Bekleidungsmarkt – was die nächsten 30 Jahre mit sich bringen werden, könne niemand voraussagen. „Es ist eine Zeit im Umbruch. Aber wir stellen uns dieser ständigen Herausforderung, wir wollen besser sein als unsere Mitbewerber“, sagte Ohlhoff.