Mit Musik etwas Gutes tun

Heidemarie und Hans-Hermann Otten freuen sich mit NORTEX-Geschäftsführerin Ingrid Först auf ein Doppel-Konzert im März: An zwei Benefiz-Abenden werden so Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen unterstützt.

Neumünster. Jede Krankheit eines Kindes ist für die Eltern eine ernste Angelegenheit – Mütter und Väter können meist gar nicht anders: Instinktiv leiden sie mit, wollen ihr Kind so gut es geht schützen. Besonders wenn es um eine schwere oder chronische Erkrankung, Krankenhausaufenthalte und OP’s geht, setzt das nicht selten der ganzen Familie gehörig zu.

Gut, wenn es in solchen Fällen Unterstützung gibt: Hilfe für betroffene Familien ist das Ziel des Bunten Kreis Nord. Der Verein sorgt dafür, dass die jungen Patienten aus den Kinder- und Jugendkliniken in Heide und Neumünster weiterhin von speziell geschultem Pflegepersonal betreut werden – und zwar in den eigenen vier Wänden. Dadurch werden auch die Eltern und Geschwister entlastet, die durch die Krankheit oft ebenfalls viel durchmachen mussten.

Damit der Verein weiterhin diese Hilfe leisten kann, ist er auf Spenden angewiesen. Und hier kommt Musik ins Spiel: Denn schon seit elf Jahren stellen Hans-Hermann und Heidemarie Otten aus Boostedt ein Benefizkonzert in der Neumünsteraner Stadthalle auf die Beine. Das Unternehmerpaar hatte das erste Konzert aus purer Dankbarkeit ins Leben gerufen, weil ein schwer erkranktes Kind aus der Verwandtschaft in der Kinderklinik des Friedrich-Ebert-Krankenhauses erfolgreich behandelt worden war.

„Wir wollten etwas tun – und bekamen den Tipp, dass damals gerade der Bunte Kreis Nord gegründet worden war“, erinnert sich Hans-Hermann Otten. Seither erhält der Verein die Erlöse aus den Konzerten; bisher konnten so insgesamt mehr als 100.000 Euro Spendengelder gesammelt werden. Im vergangenen Jahr verlieh ihm Ministerpräsident Daniel Günther die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für sein Engagement.

„Wir sind wie eine große Familie“

Weil für 2020 schon früh viele Tickets verkauft wurden, gibt es eine Premiere: „Jetzt im März veranstalten wir zum ersten Mal zwei Benefizkonzerte“, kündigt Hans-Hermann Otten an. Dann spielt an beiden Abenden das Bundespolizeiorchester aus Hannover ein buntes Potpourri klassischer, moderner und populärer Musik.

Als Solisten sind die spanische Sopranistin María Martín Gonzáles, die Jazz- und Soulsängerin Shereen Adam und der chinesische Tenor Jianeng Lu eingeladen. Am genauen Programm werde noch gefeilt, „aber sicher werden wieder einige der beliebten Klassiker zu hören sein“, so Hans-Hermann Otten. Er rechnet mit einem Erlös von rund 20.000 Euro für den guten Zweck.

Das Modehaus NORTEX ist Hauptsponsor der Konzertreihe. Ingrid Först ist bewegt vom Engagement der Veranstalter und dem einzigartigen Flair des ebenso herzlichen wie festlichen Benefiz-Abends. „Es gibt ein sensationelles Programm, für jeden ist etwas dabei“, so Först. Viele Gäste kämen seit Jahren gern immer wieder, setzt sie hinzu: „Wir sind wie eine große Familie.“

Die Konzerte im Theater in der Stadthalle in Neumünster beginnen am Donnerstag, 26. März, und am Freitag, 27. März, jeweils um 18.30 Uhr. Aktuell stehen noch rund 300 Karten zum Stückpreis von 25 Euro beim Unternehmen Otten Bauelemente in Boostedt, Neumünsterstraße 123, zur Verfügung. Auch eine Versendung von Tickets per Post ist möglich. Weitere Infos sind während der Geschäftszeiten montags bis freitags 8 bis 17 Uhr, sonnabends von 10 bis 13 Uhr unter Telefon 0 43 93/96 79 90 erhältlich.